Wähle deine Bank

Wie fair & nachhaltig ist die Zurich

Über die Zurich

Als Teil der weltweit tätigen Zurich Insurance Group aus der Schweiz bietet die Zurich Gruppe Deutschland neben Schaden- auch Lebensversicherungen an. Nach eigenen Angaben hatte die Zurich Deutschland im Jahr 2019 Beitragseinnahmen von über 6 Milliarden Euro und Kapitalanlagen in Höhe von mehr als 50 Milliarden Euro. In Deutschland beschäftigt sie 4.400 Mitarbeiter*innen.[1]

Der Vorstand der Zurich Gruppe Deutschland besteht aus acht Männern und einer Frau. Die deutsche Tochter der Zurich Insurance Group ist die Zürich Beteiligungs-AG, zu der auch die Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung AG gehört.[2] Letztere ist Versicherungspartner der Deutschen Bank.

Die Zurich Gruppe Deutschland hat keinen eigenen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Für den gesamten Konzern gilt die Prämisse „Doing Well and Doing Good“, was die Verknüpfung von Rendite und Vorteilen für die Gesellschaft ausdrücken soll. Zurich gibt an, ESG-Kriterien über alle Anlageklassen anhand von entsprechenden Daten vor den Investmententscheidungen hinweg zu beachten.[3] Zurich hat sich zudem internationalen Standards wie dem UN Global Compact, den UN PRI, den UN PSI, der Net-Zero Asset Owner Alliance und anderen verschrieben.

Ausschlüsse gelten lediglich für Hersteller von Landminen und Streumunition, nachdem Dialogprozesse mit Bestandskunden keine Ergebnisse gebracht haben. Neue Investitionen in betreffende Unternehmen sind aber ausgeschlossen. Unternehmen, die mehr als 30% ihres Umsatzes aus Kohle generieren, werden einer erweiterten Analyse unterzogen. Auch gier gilt,dass die Zurich erst in den Dialog mit den Unternehmen treten will.

Die Zurich ist seit Januar 2020 im Fair Finance Guide vertreten.